Aktuelles

NDR Visite

NDR Visite zu Gast in unserer Praxis in Bremen und Prof. Hermann als Gast in der Sendung Visite bei Vera Cordes

Die Redaktion des Magazins Visite (NDR -Fernsehen) drehte in unserer Bremer Praxis mit einem unserer Patienten einen Beitrag über die Strahlentherapie des Prostatakrebs. Das Ergebnis wurde am 26.09.2017 ausgestrahlt, Sie können es hier sehen (Beitrag), das Interview von Prof. Hermann durch Vera Cordes hier (Beitrag). Wir haben einige Fotoeindrücke der Dreharbeiten am 05.09.2017 in Bremen und der Sendung am 26.09.2017 in Hamburg zusammengestellt.

Privatdozent Dr. wird Professor Dr.

Am 02.08.2017 erhielt Privatdozent Dr. Hermann vom Präsidenten der Medizinischen Hochschule Hannover Prof. Dr. Baum die Urkunde zur Ernennung als außerplanmäßiger Professor.

Prof. Dr. Hermann und Prof. Dr. Baum

Enthüllung des Praxisschildes mit dem neuen Titel zusammen mit Prof. Carl

Enthüllung Praxisschild

Am Mittwoch, 2.8.2017, wurde Herr Privatdozent Dr. Robert Hermann zum außerplanmäßigen Professor der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) ernannt.

„Dann kann meine Frau nicht mehr meckern, dass ich privat ständig doziere!“, erklärt der frischgebackene Professor Hermann und grinst jungenhaft.

Prof. Dr. Hermann ist seit 2010 Strahlentherapeut im Zentrum für Strahlentherapie und Radioonkologie in Westerstede. Dort behandeln sein Team und er überwiegend Patienten mit Tumorerkrankungen, aber auch mit gutartigen Veränderungen wie Fersensporn oder Tennisellenbogen.

Auch seine Patienten konnten mit der Bezeichnung „Privatdozent“ nicht viel anfangen. Gelegentlich wurde er gefragt: „Behandeln Sie nur privat, Herr Doktor?“ Das ist aber nicht der Fall, denn Privat- und Kassenpatienten werden in der Praxis an der Mozartstraße gleichermaßen kompetent und herzlich betreut. Privatdozent wird vielmehr, wer nach der Promotion zum Doktor weiterhin wissenschaftlich arbeitet und sich habilitiert. Das tat Dr. Hermann an der Universität Göttingen zwischen 2000 und 2009 über den Einfluss hormoneller Effekte auf die Strahlenantwort von Zellen. Hinter diesem Thema stecken viele Jahre Laborarbeit, die in dieser Zeit neben der Ausbildung zum Facharzt geleistet werden mussten.

Danach wechselte Privatdozent Dr. Hermann zu seinem jetzigen Seniorpartner Prof. Dr. Carl an das Zentrum für Strahlentherapie und Radioonkologie nach Bremen-Gröpelingen. 2010 übernahm er die Leitung der neu eröffneten Zweigstelle in Westerstede.

Wissenschaftlich beheimatete er sich an der MHH, während er privat eine neue Heimat in Westerstede fand. Dort wohnt Robert Hermann mit seiner Frau und seinen drei Kindern in unmittelbarer Nähe zur Praxis für Strahlentherapie. „Ich genieße es, morgens auf dem Weg zur Arbeit meine Tochter mit dem Fahrrad zum Kindergarten zu bringen.“, schwärmt der überzeugte Westersteder.

Aber natürlich blieb der passionierte Arzt auch in Westerstede wissenschaftlich nicht untätig. Schließlich bedeutet die Habilitation, ein Fachgebiet eigenständig lehren und beforschen zu dürfen. Die neuen Forschungsschwerpunkte ergaben sich aus der täglichen Arbeit mit den Patienten: Dr. Hermann untersuchte erfolgreich Verbesserungsmöglichkeiten der Bestrahlung bei Brust- und Prostatakrebs. Die Ergebnisse konnte er hochkarätig publizieren. Aus vielen Patientengesprächen weiß der sympathische Arzt, wo seinen Patienten der Schuh drückt. Daher schrieb er in den letzten Jahren auch ein ausführliches Lehrbuchkapitel zum Thema Fersensporn. Sein profundes Wissen und seine breite Praxiserfahrung weiterzugeben, liegt dem Mittvierziger am Herzen, und so gibt er regelmäßig Studentenunterricht an der MHH. Auch bei Kongressen vor Fachkollegen und bei Veranstaltungen der Selbsthilfegruppen hält er mehrmals im Jahr Vorträge. Vielen Westerstedern ist er als Mitorganisator der Westersteder Gesundheitsgespräche in der Apothekervilla bekannt.

Das langjährige wissenschaftliche und lehrende Engagement des „Privatdozenten“ Dr. Hermann wurde nun durch die Ernennung zum außerplanmäßigen Professor gekrönt. Dann heißt es demnächst: „Ach, Sie sind sogar Professor, Herr Doktor?“

"Bauparty" mit der ganzen Familie

12.11.2016 - Mitarbeiter feiern abgeschlossene und kommende Bauarbeiten mit einem bunten Familienfest

In den vergangenen Monaten wurde im Zentrum in Bremen die tägliche Arbeit von umfangreichen Bauarbeiten zu Modernisierung und Sanierung begleitet. Diese Arbeiten sind nun erfolgreich abgeschlossen und doch stellt sich nun an beiden Standorten das gesamte Team auf weitere Monate "Bauphase" ein. Der Grund hierin liegt in der Erweiterung beider Standorte um je einen Linearbeschleuniger und weitere Räume zur Patientenbehandlung. Den Zeitpunkt "zwischen Bau und Bau" nahmen Herr Prof. Dr. Carl und Herr Priv.-Doz. Dr. Hermann zum Anlass, dem gesamten Team ein großes Dankeschön für das Durchhaltevermögen und die tollen Leistungen in den vergangenen und kommenden Monaten durch eine große "Bauparty" auszusprechen. Mitarbeiter und ihre Partner und Kinder feierten so ab dem Nachmittag bis in die Nacht hinein ein buntes Familienfest mit Hüpfburg, Kinderschminken, Ballonmodellage, Cocktailbar, großem Buffet, Musik und guten Gesprächen. Eine Zeichnerin war ebenfalls vor Ort und fertigte kunstvolle Schnellportraits der Anwesenden, die diese als Erinnerung an die schöne Veranstaltung mit nach Hause nehmen konnten. Ein herzliches und großes Dankeschön geht an alle Firmen und Mitarbeiter, die diese Veranstaltung zu einem wunderbaren Fest gemacht haben!

14.-16.10.2016 - Gefragte Experten bei der 85. Landestagung der "Frauenselbsthilfe nach Krebs"

Vom 14. - 16. Oktober 2016 fand in Soltau die 85. Landestagung der "Frauenselbsthilfe nach Krebs e.V." des Landesverbandes Niedersachsen/Bremen/Hamburg statt. Traditionell steht unser Zentrum dieser Selbsthilfevereinigung sehr nah und so war es uns eine große Ehre und Freude, für diese Veranstaltung als Redner angefragt zu werden.

Prof. Dr. med. Carl, Prof. Dr. med. Hermann und Medizinphysikexperte MSc. Nils Temme informierten bei diesem sehr gut besuchten Treffen die engagierten Teilnehmer über die neuesten Entwicklungen im Bereich der Radioonkologie. Nach der Eröffnungsrede durch den Bürgermeister vermittelte Prof. Dr. Hermann durch einen sehr gut strukturierten Vortrag den Teilnehmerinnen und Teilnehmern den aktuellen Stand zum Thema "Bestrahlung nach brusterhaltender Operation und nach Brustabnahme: Warum überhaupt? Und welche Regionen?" Hierauf aufbauend gab Herr Temme als Medizinphysikexperte Einblick in die neueste Entwicklung im Bereich der Brustbestrahlung zum Thema "Bestrahlung der Brust in Bauchlage. Möglichkeit zur Schonung nicht betroffener Regionen während der Bestrahlung" Prof. Dr. Carl schloss danach den Nachmittag fachlich mit seinem Vortrag "Möglichkeiten der Strahlentherapie bei Metastasen und in der Palliativmedizin" ab und leitete damit zu einer aktiven Fragerunde aller Beteiligten ein, die einmal mehr aufzeigte, wie groß Wissen und Engagement der Mitglieder der Frauenselbsthilfe sind und wie wichtig die Arbeit aller Selbsthilfegruppe für Information und Betreuung aller an Krebs erkrankter Menschen ist.

Stellvertretend für alle Mitarbeiter bedanken sich Prof. Dr. Carl, Privatdozent Dr. Hermann und Msc. Nils Temme für diese gelungene und wichtige Veranstaltung, wünschen dem Verein auch weiterhin alles Gute für seine wichtige Arbeit und freuen sich auch in Zukunft auf eine gute Zusammenarbeit!

"buten un binnen" zu Gast bei uns in der Praxis

Das beliebte Radio-Bremen-Regionalmagazin begleitete einen unserer Patienten zur Krebstherapie in unserer Praxis. So konnten die Fernsehzuschauer einen Eindruck gewinnen über die moderne Strahlentherapie bei uns und den Alltag unserer Patienten.

buten un binnen-Fernsehbeitrag "Die Diagnose" vom 11.04.2016

Zentrum für Strahlentherapie und Radioonkologie · Prof. Dr. med. Ulrich M. Carl · Mozartstraße 30 · 26655 Westerstede
Impressum · Datenschutzerklärung · Kontakt / Anfahrt